News und Pressemitteilungen

27.08.2018

Qualität setzt sich durch: 2018 ist das Jahr der SAFO Herrenmannschaften

Ideale Tennisbedingungen fanden alle Herrenmannschaften, sprich die Mannschaften 2,3,4 und sogar 5 zu den letzten Heimspiele auf unserer idyllischen Anlage an der Kennedyallee vor. „Ein wahr gewordener Traum, was wir hier und heute auf den Plätzen sehen können. Unser System bei den Herren füllt heute mit vier Mannschaften beinahe alleine die gesamte Anlage - und zwar mit Jungs die alle samt die „Kugel“ treffen, gemeinsam trainieren und zusammen kämpfen“, so die beiden Mannschaftsführer Neidhardt und Schwind.

Der Spieltag wurde auch sportlich ein absolutes Highlight. So vollendeten die Herren 2 und 5 eine erfolgreiche Saison in der Verbandsliga bzw. in der Bezirksliga. Mannschaftsführer Laucht beschreibt die Saison als „Souverän. Das Wort trifft es sehr gut dieses Jahr. So konnten wir mit unseren etablierten Stammkräften um Bänsch, Pütz, Helfferich, Bley, Glatzki auch unsere Youngster an das Tennis in der Verbandsliga heranführen. Ich bin sehr optimistisch für die sportliche Zukunft dieses Teams.“

Zum Showdown kam es jedoch bei den Herren 3 und 4 an diesem Spieltag. So verbuchten die Herren 4 gegen den an diesem Tag überforderten TC Heilsberg einen deutlichen 9:0 Sieg. „Wir wollten heute nochmal mit höchster Konzentration auf den Platz gehen und uns das hier und heute nicht mehr nehmen lassen.“ so C. Schneider, der als Leistungsträger und zudem ungeschlagen vom Platz und auch aus der gesamten Saison geht. Am Ende steht ein verdienter Aufstieg in die Gruppenliga - trotz einer unglücklichen Niederlage gegen die Konkurrenz aus Schwanheim im Laufe der Saison. „Am Ende ist Ente fett. Trotz der Niederlage haben wir nie aufgesteckt. Wir waren reif. Die Neuzugänge um Schwind, Kozina, Cicetti und Colombo haben sofort funktioniert.“ erklärten die beiden Routiniers Heckenroth und Panait, die dieses Jahr wieder konsequent „ablieferten“.

Den Herren 4 auf die Landesebene folgen, wollten an diesem Tag auch die im Vorfeld der Saison bereits favorisierten Herren 3. Hierzu musste - wie so oft am letzten Spieltag - das punktgleiche und stark aufgestellte Team von Eintracht Frankfurt im direkten Duell um den Aufstieg geschlagen werden. Mit höchster Motivation gingen die SAFO Herren ans Werk und überzeugten mit einem spielerischen 8:1. Lediglich der leicht angeschlagene Schmiederer musste sich im Einzel an der Spitzenposition geschlagen geben. „Der Tank war etwas leer bei Philipp. Aber was er und auch Oldenburg Sonntag für Sonntag in ihrer zweiten bzw. ersten Saison hier abliefern ist schon großer Sport und definitiv vorbildlich für uns Jugendliche“ so Youngster Oppermann, der gerade 2018 Verantwortung übernahm und als Co-Kapitän souverän agierte. Am Ende stand ein verdienter (Doppel-) Aufstieg der Herren und eine Revanche für das verlorene Aufstiegsduell gegen die „Adler“ aus der vergangene Saison. Die zuvor knapp verloren Partie gegen FTC Palmengarten konnte somit erfolgreich ausgemerzt werden - auch weil die Spielleitung des HTV entstandene Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten des Konkurrenten korrigieren musste. „Unsere Truppe hat dennoch sehr viel Qualität im Einzel und Doppel. Etablierte Spieler wie Schmiederer, Brüggeboes, Oldenburg oder Jehle haben diese Saison spielerisch die Einzelpunkte geholt. Die Youngster Oppermann und Hoffmann („Janne“) sind konsequent aus den Schatten herausgetreten und überzeugen nicht nur mit unbändigen Willen sondern mit absoluten Top Leistungen.“, bestätigen der ungeschlagene Mannschaftsführer Neidhardt sowie der gefürchtete Team-/Doppel-Coach Pütz und ergänzen „Und wenn es im Doppel mal eng wird hinten raus, dann bringen wir unseren stark aufschlagenden und volleyierenden Spezialisten Poppe. Der pflückt am Netz die „reifen Äpfel und sorgt für den erforderlichen Doppelpunkt. Die Mischung passt einfach bei den Herren.“ Dies zeigte sich auch auf der an diesem Tag folgenden Aufstiegsfeier auf der heimischen Anlage bzw. Terasse. Wir gratulieren von Seiten des Vereins und können nun mit Mannschaften in der Hessenliga, Verbandsliga, Gruppenliga (2x) und Bezirksliga mit Freude und Stolz auf 2018 zurückblicken und vor allem in 2019 jedem Interessierten ein passendes Team- und Spielangebot an der Kennedyallee unterbreiten. Glückwunsch, Jungs. Weiter so.



Zurück

Im Fokus

JETZT MITGLIED WERDEN!

Wenn Sie dem Sportclub SAFO beitreten wollen, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden diesen an:

Frankfurter Sportclub
Sachsenhausen
Forsthausstraße e. V.

Kennedyallee 129
60596 Frankfurt am Main

Aufnahmeantrag herunterladen (PDF)